Was bedeutet Zeit?

Was ist für mich Zeit?

Zeit ist für mich ein Begriff der sich mit einem Countdown befasst, sie rennt wenn ich es am wenigsten brauche und bleibt endlos stehen, wenn man es am wenigsten erwartet.
Zeit ist für mich ein Schatten der Vergangenheit und ein Hauch vom Jetzt, denn was bedeutet Zeit wenn man sie vergeudet?
Zeit symbolisiert Vergänglichkeit aber auch Liebe, Hoffnung und Zärtlichkeit.

Zeit gibt einem den Impuls zum handeln und erschaffen, aber auch zum nachdenken und Grübeln.
Schaue ich in die Zukunft sage ich mir, wow ich habe gerade erst ein Drittel meines Lebens hinter mir, schau ich in die Vergangenheit dann frag ich mich, wo sind die Jahre geblieben?

Wie schnell sind die Kinder groß geworden, wie sehr hat sich mein Leben verändert, wo sind die Jahre hin?
Gerade die schönen Jahre gehen so unheimlich schnell an einem vorbei und ehe man sich versieht hat man vieles zu schnell gelebt, oder auch nicht erlebt.
Zeit bedeutet gerade in unserer schnelllebigen Gesellschaft, sich Zeit für die wesentlichen Dinge zu nehmen, einfach mal bewusst zu Leben und und es genießen.

Heute sag ich noch: “ Wir haben keine Zeit um Zeit zu haben!“

Zeit ist ein Wort was Druck auslöst, obwohl Zeit auch innere Ruhe bedeutet.

Setzen wir uns selbst unter Druck?

Mit Sicherheit, wir wollen doch alle auf dem neuesten Stand der Dinge sein, Neuigkeiten sofort und jetzt wissen damit wir uns mit unserem Wissen schmücken, mitreden können. Wtf?

Kommt der Druck von außen?

Aber sicher, jeder von uns kennt es, man muss rund um die Uhr 24/7 das ganze Jahr über erreichbar sein und wehe man ist es mal nicht. Wir hetzen von einem Termin zum nächsten weil wir ja keine Zeit haben.

Ich werd mal einen Gang runter schalten und mein Leben genießen, Zeit ist das was ich noch habe und ich möchte sie nicht vergeuden.
Ich möchte sie mit Leben füllen und sie in vollen Zügen genießen auch wenn hin und wieder mal mit Sicherheit ein kleiner Ausrutscher passiert, sollte das doch eine gute Einstellung sein, um nicht festzustellen dass das Leben mit 380 km/h an mir vorbei gerauscht ist. 😉

Was bedeutet für euch Zeit?

Kleine Filmschätzchen ….

Ich hatte es ja schon erwähnt, die Melli ist ein kleiner Filmjunkie! 😀

Ich weiß nicht warum dass so ist, aber Filme haben es mir angetan.
Genau wie in meinen Büchern, kann ich in ihnen versinken und mich fallen lassen, einfach mal in meiner Phantasie schwelgen und dahin fliegen.
Als Kind haben mich schon die Bilder fasziniert und ich saß gebannt vor der Flimmerkiste, auch wenn ich vom Inhalt mal rein gar nichts mitbekommen habe, aber egal da waren die tollem beweglichen Bilder.

Ich schaue gerne historische Filme und sie müssen auch nicht immer an den Gegebenheiten angepasst sein, erinnere ich mich noch an Mantel und Degen Filme mit Erol Flynn und Konsorten. Hach einfach mal in Erinnerung schwelgen …

Mich fasziniert auch der amerikanische Bürgerkrieg, wie es dazu kam und welche Veränderungen daraus resultierten.

Nun schweife ich aber zu sehr vom Thema ab, also stell ich Sie mal vor. 😉

Gods & Generals , Gettysburg & Glory

Gods & Generals

… ist ein Prequell zu Gettysburg und erzählt den Grund warum Virginia aus der Union austreten will, den daraus resultierenden Anfang des Bürgerkrieges bis zum Tod von Stonewall Jackson, der nach einer Verwundung an den Folgen verstirbt.

Gettysburg

… erzählt die blutigste Schlacht in diesem Krieg.
Die Südstaatler sind auf den Vormarsch und rücken immer weiter nach Norden vor, sie wollen einen strategisch sehr guten Platz zum kämpfen. Ausgesucht haben sie sich Hügel, einen großen und einen kleinen. Durch den Fehler eines Generals und der Sturköpfigkeit von General Lee kommt es wie es kommen muss, zu einem Desaster mit ca. 5.500 Toten und ca. 30.000 Verwundeten.

Glory

… erzählt die Geschichte von Shaw, der den Auftrag erhält, als Oberst das 54. Infanterieregiment des Staates Massachusetts nur aus schwarzen Rekruten aufzustellen und für den Kriegseinsatz vorzubereiten. Nach anfänglichem Zögern widmet er sich voller Begeisterung dieser Aufgabe und verfolgt mit ihr seine Vision: Er will beweisen, dass schwarze Soldaten genauso gut kämpfen können wie weiße, was von vielen Offizieren der Unionsarmee bezweifelt wird.
In dieser Reihe darf aber auch Killingbox nicht fehlen, obwohl dieser nicht ernst zu nehmen und ein Splatterfilm der übelsten Sorte ist. 7

Bei Tele5 würde dieser wohl zur Kategorie „SchleFaZ“ gehören! 😀

Doch ich musste ihn einfach haben, auch wenn er total Trashy ist und die meisten ihn wohl nach 5 Minuten wieder aus machen würden.

Auch zu meinen Schätzchen gehört Steven King – The Stand.

Ich habe Anfang der 90er Jahre zuerst das Buch gelesen, dass ein Buch so dick sein kann hab ich mir nicht vorstellen können auch wenn ich ES schon heftig fand.

Diese Geschichte hatte mich in ihren Bann gezogen und als ich die Filme damals in der Videothek auf VHS entdeckte, musste ich sie mitnehmen.
Zweimal 3 Stunden an einem Stück war schon eine Herausforderung, aber einfach nur Klasse!

Wobei mir hier einfällt, ich müsste mir noch Sturm des Jahrhunderts von Steve King zulegen.
Ich hab ja bald Geburtstag, zu meinem Liebsten rüber schiel ….

Fehlen dürfen auch die folgenden Filme nicht …

  • Wir sind keine Engel
  • The Rock
  • Good Morning Vietnam
  • Die Klapperschlange
  • Flucht aus L.A.
  • Das Boot
  • Full Metal Jacket
  • 2001 – Odyssee im Weltraum
  • 2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnahmen
  • Miss Marple mit Margaret Rutherforth
  • Mein Name ist Nobody
  • Nobody ist der Größte
  • Die Verurteilten
  • Die Alien Reihe mit Directors Cut
  • Tron (Das Original)
  • Wir waren Helden

Habt ihr auch so Raritäten, die ihr als „Filmschätzchen“ bezeichnet in eurem Schrank? Manche Filme muss ich halt physisch besitzen, da reicht die digitale Version nicht aus.

Erinnert ihr Euch ? – Bücher / Hörspiele eurer Kindheit

Könnt ihr Euch noch an die Bücher/Hörspiele aus Eurer Kindheit erinnern, die ihr nicht mehr aus der Hand legen oder immer wieder hören wolltet?

Sodass euch die Geschichten beim erwähnen wieder so klar einfallen, das man Sie nacherzählen könnte?

Mir sind zwei Besonders in Erinnerung geblieben:

Einmal ein Hörspiel Sir Francis Drake – Freibeuter der Königin
Diese Kassette war schon fast in meinem Kasettenrekorder festgewachsen.
Mein Gott was habe ich diese Geschichte von Piraten, Schätze und Intrigen geliebt und da war ich gerade mal süße 4 Jahre alt. Am liebsten gehört unter der Decke, abends ganz leise wenn ich schlafen sollte, was ich natürlich als Blöd empfand.

Gehört habe ich sie noch als Teenie, manchmal konnte ich einfach nicht anders, auch wenn ich sie im Schlaf beten konnte.

Und Ronja Räubertochter, ein Buch welches ich verschlungen habe.
Diese Geschichte ähnelte ein wenig Romeo und Julia, war aber nicht so altbacken sondern eher interessant und abenteuerlich für Kinder gemacht.

In einem Buchwettbewerb der Schule, an der unsere Klasse 6a Teil nahm, mussten wir unsere Lieblingsgeschichten nacherzählen. Als Belohnung wurden die 3 besten an den jeweiligen Autor gesendet.

Meine war dabei und ich bekam auch Wochen später einen sehr netten Brief von Astrid Lindgren.

Hier sind aber noch ein paar Andere die nicht Unerwähnt bleiben sollten.

    Hörspiele

    • TKKG
    • Star Trek
    • Die Schlümpfe
    • Transformers
    • Alice im Wunderland
    • Max und Moritz
    • Sherlock Holmes

      Bücher

      • Der Zauberer von Oz
      • Die unendliche Geschichte
      • Momo
      • Moby Dick
      • Die Reise zum Mittelpunkt der Erde
      • Die Abenteuer des Huckleberry Finn
      • Tom Sawyer
      • Die Schatzinsel
      • Krabat

      und viele, viele mehr.

      Bücher, Hörspiele …. ähmmm … nicht ganz sondern eher die Geschichten, Erzählungen … geben uns Mut, Hoffnung und Selbstvertrauen, sie zeigen was Richtig und Falsch ist und geben uns eine Phantasiewelt in der wir alles Sein und Tun können was immer Wir wollen.

      Wenn ich jetzt so darüber schreibe, kommen und gehen die einzelnen Geschichten von damals.
      Sie flammen auf, bleiben einen kurzen Moment und verschwinden wieder, einfach schön diese Erinnerungen zu haben.

      Unsere Fellnasen vom Gnadenhof!

      Ich hab mir gedacht, zeig doch mal die Tiere für die ich mich ehrenamtlich einsetze.
      Jeder dieser Tiere bringt seine eigene Geschichte mit und Die ist den Meisten Fällen eine sehr tragische.

      Bei uns auf dem Gnadenhof haben Sie die Möglichkeit nochmal ein Sorgenfreies Leben zu führen.
      Soweit es möglich ist, leben sie in einer Offenstallhaltung, abhängig von den Erkrankungen der Tiere.
      Gitano z.B. muss nachts in den Stall, Pauli und Amigo müssen dann in den Stall wenn keiner auf dem Gelände ist.
      Beide entwickeln sehr schnell Hufrehe und tragen Hufschuhe d.h. Gras fressen kann ihr Tod sein.

      So wird sich um Jeden individuell gekümmert und alle können ansonsten Tun und Lassen was sie möchten.

      So, nun genug geschrieben überzeugt Euch von den süßen Fellnasen selbst.  🙂

       

      Das Leben, ein Fluss


      Wild rauscht der Fluss seinen Weg entlang,
      in das offene Meer Richtung Sonnenuntergang.
      Es gibt kein Zurück,
      nicht mal für einen kurzen Augenblick.

      Es gibt keinen Stillstand,
      ist immer in Bewegung.
      Keine Zeit für irrsinnige Überlegungen.
      Soll ich es tun, wird es gut gehen,
      ist es der richtige Weg, soll ich mich Weiter bewegen.

      Der Weg ist vorbestimmt,
      von allem Anfang bis zum bitteren Ende.
      Nur die Wahrheit, von Dunkelheit
      und strahlendem Licht zeigt,
      was das Richtige, Wahre ist.

      Leben existiert im Fluss auf vielfältige Weise,
      geht mit ihm auf die weite Reise.
      An dunklen Orten kommen sie vorbei,
      sehen aber auch das strahlende Licht das ein
      oder andere Mal.

      Leben heißt stetiger Kreislauf,
      Leben fließt wie ein wild rauschender Fluss.
      Steht niemals still, bleibt immer in Bewegung,
      schaut nicht zurück, sondern den Kindern und Enkeln entgegen!

      Written by Melli

      Danke mein Herz!

      Danke dass du immer für mich da bist,
      Ich dir Wichtig bin.
      Danke dass du mich liebst wie ich bin,
      du mit mir lebst und nicht entgegen.

      Danke dass du mir Hoffnung gibst,
      auch schwere Zeiten mit mir durchstehst.
      Danke, dass ich „Ich“ sein kann,
      mir Mut machst in die richtige Richtung zu gehen.

      Ich will immer für Dich da sein,
      weil Du mir Wichtig bist.
      Ich liebe dich wie du bist,
      Lebe mit dir und nicht entgegen.

      Ich gebe dir Hoffnung, auch in schweren Zeiten
      werde ich zu dir stehen.
      Du kannst „Du“ sein, gebe dir Mut in die
      richtige Richtung zu gehen.

      Danke für dieses Leben mit dir,
      mein Herz gehört für immer und ewig Dir!
      Gemeinsam sind wir stark,
      gehen zusammen den langen Pfad
      des Lebens entlang.

      Written by Melli