TierPerso

Mal etwas für die Tierbesitzer unter uns. 😉 

Vor einiger Zeit habe ich eine interessante Seite gefunden, die es Menschen leichter macht ihre entlaufenen „Lieblinge“ wieder zu sehen bzw. zugelaufene Tiere zu melden.

Der TierPerso!

Neben Tasso, ist dies wohl die BESTE Lösung um Menschen zu helfen, ihren Liebling wiederzufinden oder die Besitzer von entlaufenen Tieren ausfindig zu machen – es haben selten Finder ein Chiplesegerät dabei und meist ist es auch eine so blöde Uhrzeit, dass die meisten Tierärzte geschlossen haben.

Was machen Sie? Die meisten bringen die Fundtiere ins nahe gelegene Tierheim. Damit dies nicht mehr so häufig passiert, stelle ich euch mal den TierPerso  vor.

Mit dem TierPerso geben Sie Tierbesitzern ein einfaches Instrument in die Hand um ihre Lieblinge zu identifizieren und schnell nach Hause zu bringen.
Einfach ans Halsband und schon hat man eine größere Chance seinen Liebling schnellstmöglich wieder in die Arme schließen zu können.
Dort stehen alle Informationen zum Tie… 

  • ein Bild des Tieres
  • die Telefonnummer des Besitzer
  • Chipmummer
  • TierPerso ID
  • und die Tel.-Nr. von TierPerso                                                     
    um den Besitzer schnellstmöglich über den Fund zu informieren.

TierPerso – Der Personalausweis für Tiere

So funktioniert es:

Wenn jemand deinen Liebling findet, kann er ihm mit Hilfe der TierPerso Hundemarke auf 5 Wegen nach Hause helfen:

  • Anruf direkt bei dir
    (Nummer auf Wunsch nicht sichtbar)
  • Anruf bei unserer kostenlosen 24h Notfall-Hotline
    Wir sind immer für dich da und sorgen dafür, dass dein Liebling schnellstmöglich sicher zu dir zurückkommt.
  • Scannen des QR-Codes Aufrufen der individuellen Webadresse oder Eingabe der Ausweis-Nr auf TierPerso.de
    Der Finder kommt sofort auf das kostenlose Online-Profil deines Tieres, wo er wichtige Informationen sieht und dich kontaktieren kann.
  • Anruf bei der 24h Hotline von TASSO / FINDEFIX und Identifikation anhand der Transponder-Nr.
    Kein aufwändiges Auslesen der Transponder-/Chip-Nr bei Tierarzt oder Polizei mehr nötig, um dich zu kontaktieren. So ist dein Liebling schneller wieder bei dir!

EINE GUTE SACHE WIE ICH FINDE, DENN IN DEUTSCHLAND ENTLAUFEN CA. 300 000 TIERE JÄHRLICH.

Zur Zeit läuft die „Tierisch sicher“-Aktion: 50% Rabatt auf deine gesamte Bestellung, einmalig …

Statt: € 19,99
Jetzt nur € 9,99
Du sparst: € 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand.

Meine persönliche Meinung!

Der TierPerso ist schon eine tolle Sache um auf Vermisste oder zugelaufene Tiere aufmerksam zu machen.
Sie geben Besitzern einer Fellnase eine erhöhte Chance ihre Lieblinge wieder zu finden und geben Findern die erhöhte Möglichkeit den jeweiligen Besitzer ausfindig zu machen.

So werden viel weiniger Tiere in Tierheime landen.

Zu Tasso eine tolle Möglichkeit seinen Schützling in Sicherheit zu wissen.

WP Theme nachträglich Responsive …

Falls ihr durchs Netz streift und nach einer Möglichkeit sucht eure heißgeliebtes WordPress Theme weiter zu verwenden auch wenn es von Haus aus keine Responsive Einstellungen gibt dann habe ich einen Tipp für Euch.

Nutzt einfach das Plugin WPtouch!

Mein derzeit genutzter Theme „Dusk to Dawn“ hat keinerlei Einstellungsmöglichkeitem zum Thema Responsive.
Deshalb war ich vor einiger Zeit auf der Suche nach einem Plugin bzw. einer Anleitung wie ich mein Theme Responsivefähig bekomme.

Lange Rede, kurzer Sinn ich bin fündig geworden und habe mir das Plugin WPtouch etwas näher angeschaut.

Wenn ich schon ein Plugin verwenden muss, dann kann ich auch eins nehmen welches mir einen eigenen Resposive Theme liefert.

Mehrere Plugins bieten die Möglichkeit, einen eigenen Responsive Theme zu verwenden, den man dann nach seinen eigenen Vorstellungen bearbeiten kann. Mein Augenmerk fiel dabei auf das Plugin WPtouch  welches ich sofort installiert und eingerichtet habe.

WPtouch ist leicht in der Bedienung und Einrichtung, alles ist Selbsterklärend und Ausreichend beschrieben.

Es gibt unterschiedliche Themes und ausreichend vorhandene Einstellungsmöglichkeiten, man kann sogar wenn man möchte, eine PRO Version erstehen, um die Einstellungsmöglichkeiten zu erweitern.

Für meine Zwecke ist dies uninteressant, da mir die vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten ausreichen.

Hier noch eine Anleitung ohne Plugin: In 5 Schritten: Von der aktuellen Website zum Responsive Webdesign

Für mich zu aufwendig und deshalb auch nicht genutzt.

Wie handhabt ihr Responsive? Schaut ihr nach einem Theme der diese Option schon mitliefert? Baut ihr euren eigenen oder setzt ihr wie ich auf Plugins?

Leo Moracchioli

Heute möchte ich euch einen grandiosen Musiker aus Norwegen vorstellen Leo Moracchioli von Frog Leap Studios.

Er covert jeden, aber auch wirklich JEDEN! Song- auf seine eigene Art und Weise in Metal Versionen, man glaubt nicht wie grandios sich manche Stücke anhören und will sie sofort HABEN.
Seine zweite Disziplin ist das „Akustik Cover“, auch da will man mehr hören und in seine Welt eintauchen.

Warum ich ihn „Grandios“ finde?

Er spielt fast jedes Instrument selbst, schaut euch nur die Videos an, ihr werdet staunen welche Instrumente darunter sind. Einfach der HAMMER!!
Dann hat er eine ausdrucksstarke Stimme, er kann sanft und lieblich wie ein Engel aber auch hart und laut wie eine Abrissbirne sein.
Er bringt auch bei seinen Covern immer etwas eigenes mit, was ich selten höre und das macht einen großartigen Musiker aus, er covert nicht einfach sondern versucht seine eigene Version zu kreieren. 

Hört doch einfach mal rein wenn ihr Lust auf staunen habt! Ihr werdet das ein oder andere Lied sicherlich kennen wenn nicht sogar alle und ihr werdet euch wundern wie wunderbar es sich in Metal anhören kann, manchmal sogar ein klein wenig besser als das Original!

Für mich jedenfalls. 😉

Simplenote – minimalistische plattformübergreifende Notizapp

Wer verzweifelt nach einer plattformübergreifenden Notizapp sucht, sollte sich einmal Simplenote anschauen.

Ich benutze drei unterschiedliche Betriebssysteme Windows, Android und iOS dies Bedeutet dass die Notizapp für mich – so verschnuppt wie ich nun mal bin, auch plattformübergreifend syncen sollte.

Ein kleiner Tipp, brachte mich dann irgendwann auf Simplenote von Automattic – https://simplenote.com/.

Dieser kleine Notizblock wird für folgende Plattformen angeboten.

Desktop:
Windows, Mac, und sogar für Linux  (man solls nicht glauben 🙂 )

Mobil:
Android, iOS, Kindle Fire

und last but not least … als „Web App“

Sprache:
In den mobilen Apps steht Deutsch zur Verfügung, in Windows ist es „noch“ auf Englisch, was in der Bedienung und den Einstellungen keinerlei Schwierigkeiten bereitet.
Alles ist einwandfrei und leicht zu verstehen.

Wie es in den anderen Desktop Lösungen aussieht, kann ich leider nicht sagen.

Bedienbarkeit:

Desktop:
Simplenote ist sehr minimalistisch, in den Einstellungen lässt sich z.B. die Fontgröße auf Bigger oder Smaller einstellen, die Notizen unterschiedlich sortieren, man kann einen Light oder Dark Theme auswählen, wobei mir der Darktheme am angenehmsten ist und wenn man möchte, kann Markdown aktiviert werden.

Mobil:
Hier sind die Einstellungsmöglichkeiten etwas umfangreicher für die Schriftgröße, es gibt den Dark und Light Theme und die Sortierungsmöglichkeit, das war es aber auch schon.
Wer will kann „Notizenliste Kurzfassung“ aktivieren.

Synchronisierung:
Es synchronisiert fast Live beim schreiben, wenn man kurz beim schreiben inne hält, synchronisiert es über die Simplenote eigene Cloud auf allen Geräten.
Damit kommen wir zum kleinen Nachteil, wer es denn als einen Nachteil betrachtet, man muss sich in allen Geräten auf Simplenote einloggen um synchronisieren zu können.

Dazu bedarf es einer Email Adresse und Passwort.

Fazit:

Meine Blogartikel verfasse ich schon eine ganze Weile mit Simplenote, da ich so die Möglichkeit habe, auf allen Geräten gleichzeitig zu arbeiten bzw. da weiter zu machen, wo ich aufgehört habe. Auch meine Einkaufsliste wird über Simplenote erstellt, so kann ich egal mit welchem Gerät ich gerade beschäftigt bin das Ein oder Andere eintragen.

Für den Verein nutze ich es auch, kleinere Notizen erleichtern mir die Arbeit.

Mir macht es nichts aus, das über Simplenote synchronisiert wird, bei iOS läuft es ja auch über iCloud.

Großer Vorteil!!!
Aus Simplenote lässt sich auch direkt drucken, sowohl über Desktop, wie auch Mobil. 😉

Wie steht es bei Euch? Welche App nutzt ihr für Notizen?

Dann habe ich noch einen Tipp aus den Kommentaren für Euch. 

John schrieb: 

Wenn man sich bei app.simplenote.com einloggt und dann Oben rechts auf seine Mailadresse klickt steht da „Download .zip“
Dies ist als Backup für die Notizen gedacht, welches dann an die Mailadresse geschickt wird.

Das #Fediverse mehr als nur eine gute Alternative zu Facebook und Co

In Zeiten wo der Datenschutz eine besondere Bedeutung in unserem „online“ Leben eingenommen hat, sollte man mal über den Tellerrand schauen und sich nach Alternativen zu Facebook und Co umschauen.

Facebook macht mit seinen Datenskandalen auf sich Aufmerksam und Zuckerberg schwafelt und stammelt um den heißen Brei bei den Anhörungen, befürchten muss er nichts.
Stell dich Dumm an, dann klappt das schon … scheint die Devise.

Facebook, WhatsApp, Instagram, Twitter und Konsorten sollten Angezäht sein.
Man muss es nicht gleich löschen, aber die Aktivität sollte heruntergeschraubt werden.

Endlich muss es mal bei den Nutzern ein Aufwachen geben.

Die Ausreden, „da sind aber Alle“ oder „Da habe ich mit dem Verein/Unternehmen eine größere Reichweite“ dürfen nicht mehr gelten.

Was habe ich davon? …
… wenn meine Daten nicht sicher sind
… mit meinen Daten gehandelt wird
… wenn ich die Fanpage nicht betreiben kann weil Facebook sich weigert die Möglichkeit zu geben Insight zu deaktivieren
… wenn ich auf das Recht am eigenen Bild und geschriebenen Wort verzichte
… wenn aus meinem Nutzerverhalten festgestellt werden kann welche Werbung zu mir passt
… wenn der Holocaust geleugnet werden kann ohne das Zuckerberg die Beiträge löschen will (In Deutschland wird ER es tun müssen, mal gespannt wie die Behörden in den nächsten Tagen reagieren)
… und vieles mehr
 

Hier kommt das #Fediverse ins Spiel, welches auf Freier Software basiert.

Was ist das #Fediverse überhaupt?
Es ist ein Zusammenschluss einzelner Server für soziale Netzwerke, deren Hauptzweck das *Teilen von kurzen, öffentlichen Nachrichten ist.
*Das sogenannte Micro- & Macroblogging

Einige der sozialen Netzwerke im Fediverse, die du dir über fediverse.party anschauen kannst, ähneln Twitter *Microblogging und den Nutzer-Interaktionen während andere mehr Raum für Kommunikations- und Transaktionsmöglichkeiten bieten, die dann eher mit Facebook oder Google+ *Macroblogging zu vergleichen sind.

Das Tolle daran ist, durch die Dezentralität der Netzwerke erhälst du mehr Sicherheit und den Komfort mit vielen Menschen in unterschiedlichen Netzwerken in Kontakt zu treten.
Für den „einfachen Nutzer“, so wie Mich – ist es besser sich das passende Netzwerk auszuwählen und bei den einzelnen Instanzen, Noden usw. zu registrieren.
Ich habe mich für Mastodon als Twitter und Friendica als Facebook Alternative entschieden.

Die Frage: „Was will ich?“
Will ich mehr Facebook oder mehr Twitter, danach schaust du dir die Netzwerke an.

Klicke bei fediverse.party auf die einzelnen Netzwerke und schau dir an was sie bieten.
Hier kannst du auch sehen wie weit es verbreitet ist, wieviele Aktive Nutzer es hat usw.
Dort findest du alle Informationen und einen Link zu einer Liste auf denen das entsprechende Netzwerk auf läuft.

Du kannst dich auch dafür entscheiden selbst einen Knotenpunkt für dich und andere im Fediverse einzurichten. Dies ist dann eher was für Fortgeschrittene. 😉

Egal wie du dich entscheidest, deine Daten sind sicher!
Noch ein Pluspunkt, du kannst Netzwerkübergreifend Kontakte knüpfen, dich austauschen und informieren.
Dieser Punkt ist wohl auch der interessanteste.

Ein Beispiel:
Ich bin auf Mastodon registriert und habe eine Verbindung zu … GNU Social, Friendica, Hubzilla, Pleroma, PeerTube, postActiv und Misskey.
Ach, fast hätte ich es vergessen auch PixelFed ist jetzt dabei.

Dies ist bei einem zentralen Netzwerk wie Facekook und Twitter nicht möglich, dort ist man in einer Einbahnstraße unterwegs.
Man kann sich nur mit den Nutzern austauschen die auch Dort registriert sind.

Eine Übersicht:
Folgende Netzwerke können eine Verbindung zum #Fediverse herstellen.

–> = Verbunden mit …

Macroblogging
Friendica –> diaspora*, Hubzilla, GNU Social, Mastodon, Socialhome, GangGo, Pleroma, postActiv
GNU Social –> postActiv, Mastodon, Pleroma, Friendica, Hubzilla
Hubzilla –> diaspora*, Friendica, GNU Social, Mastodon, Pleroma, Socialhome, GangGo, postActiv
Socialhome –> diaspora*, Friendica, Hubzilla, GangGo
GangGo –> diaspora*, Friendica, Hubzilla, Socialhome
Diaspora –> Friendica, Hubzilla, Socialhome, GangGo
Aardwolf –> COMMUNITIES: coming soon

Microblogging
Mastodon –> GNU Social, Friendica, Hubzilla, Pleroma, PeerTube, postActiv, Misskey
Pleroma –> GNU Social, Mastodon, Friendica, Pleroma, postActiv
Misskey –> Mastodon
postActiv –> GNU Social, Mastodon

Andere
PeerTube (Videos)–> Mastodon, Pleroma
PixelFed (Photos)–> Mastodon

Ich wünsche mir mehr Umdenken, mehr Menschen die Wert auf ihre Daten im „NETZ“ legen und die auch mal über den Tellerrand schauen.
Nur weil die Großen es wollen, heißt es nicht das man auch danach Handeln soll.
Manchmal ist weniger Mehr und aus weniger kann auch Mehr entstehen.

Wie wärs, man liest sich im Fediverse! :o)

Mastodon: https://chaos.social/@Melli305
Friendica: https://squeet.me/profile/melli