Glück muss der Mensch …

… auch einmal im Leben haben.

So geschehen bei meinem Onkel.

Wie einige von euch schon wissen, kämpft er gerade mit 65 Jahren gegen zwei Lungentumore an.
Dieses Bonchialkarzinoms ist die agressivste Art.

Dummerweise ist seine Lunge schon seit Jahren durch eine Asbestose (Erkrankung der Lunge durch Asbest) geschwächt, das Ganze ist dann noch mit einer psychischen Erkrankung gespickt (chronische Psychose), und 3 Schlaganfälle machten es ihm auch nicht leicht.
Dies sind alles Faktoren die es Ihm zusätzlich schwer machen sollten mit der Situation umzugehen.

Doch nicht bei Ihm, er hat es sich zur Aufgabe gemacht gegen den Krebs mit allen Mitteln anzukämpfen und alles durchzustehen was ihm auferlegt wird.
Panikattacken im CT sind mittlerweile Schnee von gestern und gerade Heute, nach einer Blasenspiegelung und der Angst dort könnten Metastasen sein, hat er diesen Eingriff mit Gelassenheit gemeistert.

Resultat: Glück muss der Mensch auch einmal im Leben haben.

Keine Auffälligkeiten, keine Metastasenbildung, es ist alles in Ordnung.

Ich bin so voller Stolz und habe einen Heiden Respekt davor, wie er mit der Diagnose „Tumorerkrankung“ umgeht und nichts unversucht lässt, dass es ihm noch eine Weile so gut geht wie jetzt.

Dies zu schreiben ist meine Art mit der Erkrankung, mein Befinden und den Aufgaben als Betreuerin umzugehen, einfach einen Raum schaffen zu erzählen wie es ist als Angehöriger und auch dann als bestellter Betreuer mit den Unwägbarkeiten fertig zu werden, wie schwer es manchmal ist die Emotionen beiseite zu lassen und Stark für den Anderen zu sein.

Mellis Lese- und Hör- Stoff

Hier möchte ich euch mal meinen Lese- und Hör- Stoff vorstellen, der wie ihr sehen könnt, breit gefächert ist.
Ich habe Euch auch Links zu ein paar interessanten Video Kanälen beigefügt.

Dies sind Seiten, auf denen ich mich täglich rumtreibe, mir meine Infos und Inspirationen hole und manchmal auch mein Geld deswegen ausgebe. 😉
Manche bietet sich auch ein Podcast an, sodass ich es mir gemütlich mache und einfach nur lausche.
Die Seiten, Videos, sowie die Podcasts sind sehr informativ, bringen einem die Dinge mit Witz und hervorragendem Wissen näher, so dass Jeder versteht worum es sich dreht.
Hier dann mal ein Auszug aus meinem Suchtpotenzial, also aufpassen.
Ist man einmal von diesem Virus infiziert gibt es kein Entkommen! 😀

Lese- Stoff:
Deutschlandfunk Nova
gdgts.de
Netzpolitik.ORG
Pokipsie.ch
Gadgetplaza
Fefes Blog
HappyBuddha
Appgefahren.de
Rausrufezeichen
Kuketz IT Security
blumenkraftDOTeu

Hör- Stoff:
Planet Kai
die hörmupfel
Geek Talk
Sternengeschichten
Halbe Kartoffl

Ein bisschen was zum Schauen:
Technikfaultier
Leschs Kosmos
Frag den Lesch Gibt zwar keine NEUEN Folgen, aber es sind tolle Folgen dabei.
Die Photoshop Profis

Diese Liste wird sich stets weiter entwickeln und die Reihenfolge der Links ist willkürlich gewählt.
Viel Spaß beim Stöbern! 😀

Vielleicht ist ja was für den Ein oder Anderen dabei und ich würde mich auf neue Inspirationen freuen.

Man muss auch Los lassen können

Wenn man im Umfeld, sei es im direkten Umfeld oder aber bei Bekannten in Sozialen Netzwerken
feststellt dass sie eine andere Gesinnung haben die Du mit Dir selbst nicht vereinbaren kannst wird es kompliziert.

    Die Fragen …

  • Wie geht man damit um?
  • Kann und will ich den Kontakt aufrecht erhalten?
  • Und zu guter Letzt, warum ist es mir nicht eher aufgefallen?
  • … kreisen in deinem Kopf, du möchtest dagegen anwirken und versuchen zu verstehen, doch letzten Endes musst du eine Entscheidung treffen.

 
Ich bin ein Mensch der Versucht mit Argumenten und Fakten zu überzeugen, lange, sehr lange.
Ich versuche mich in die Person rein zu versetzen, sie zu verstehen und doch kann ich es nicht.

Bei Hetze, egal in welcher Form werde und bin ich nicht verständnisvoll, ich kann nicht die Meinungen respektieren und akzeptieren.

Das gilt aber auch für die Menschen, die z.B. bei Demonstrationen mit Flaschen werfen, Menschen verletzen und Sachbeschädigung begehen und schlimmstenfalls noch unschuldige hineinziehen.

Mit Gewalt, erreicht ihr Eure Ziele nicht. Wann kapiert ihr das endlich!
Gewalt ist kein Ausdrucksmittel um etwas Gutes zu bewirken, Gewalt ist strafbar.

Manchmal muss man eben auch Los lassen können und Kontakte aus dem Personenkreis der Familie, den Freunde und Bekannte abbrechen.

Es kam mir gerade so in Gedanken, da ich wieder einmal einen Bekannten aus den Sozialen Netzwerken entferne und es für mich Schade ist den Kontakt abzubrechen.

Wie geht ihr damit um?

Was ich Mir wünsche ….

… zum neuen Jahr!

Erstmal … Ein frohes neues Jahr wünsche ich Euch gefüllt mit Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, erfüllten Wünschen und Träumen.

Wir wünschen unseren Mitmenschen und unseren Lieben immer alles Gute, Gesundheit, Glück und vieles mehr, aber was ist mit uns selbst?

Wir vergessen dabei auch mal an uns Selbst zu denken, dass wir auch Wünsche und Träume haben, uns auch mal etwas zu sagen und ermahnen haben.

Wünschen wir uns doch auch mal etwas selbst fürs neue Jahr!

Ich schon und diesmal denke ich daran auch mir mal etwas selbst zu wünschen.

Da wären …

Kraft

um die kommenden Gefechte zu kämpfen, meinen Ehrgeiz zu behalten und durchzuhalten wenn es mal Schwierig wird.

Stärke

um auch in stressigen, traurigen und schwierigen Momenten einen kühlen Kopf zu bewahren und an das Positive denken.

Gesundheit

es sollte Bitte mit dem CRPS so bleiben wie es ist, zur Zeit kann ich ohne Gehstütze gehen und das soll solange wie es geht so bleiben.

Glück

nur ein Quentchen um meine Ziele beruflicher und privater Natur zu erreichen

Weniger Stress

Das mein liebes Fräulein muss ich mir selbst erschaufeln, etwas mehr NEIN sagen, viel weniger 5 Sachen gleichzeitig tun und Andere einbinden.
Eine kleine Ermahnung an mich selbst!

Wie stets mit Euch? Habt ihr auch etwas was ihr Euch selbst wünscht?

Gute Vorsätze ….

… fürs nächste Jahr!

Was für ein Quatsch, wer hält sich denn bitte bis zum Schluss daran?
Und sollte es Menschen geben, die dies Können und Wollen, warum muss es unbdingt zu Silvester sein?

Ich finde, auch an jedem einzelnen Anderen Tag kann man Gute Vorsätze für die Zukunft festlegen.
Doch auch wenn ich jetzt hier so kritisch schreibe, habe ich auch einen Vorsatz den ich seit Weihnachten gestellt habe.

Mehr Menschen das Fediverse und sichere Messenger näher bringen.
Angefangen habe ich schon mit einer verschenkten Threema ID und weitere werden folgen.

Auch von Facebook möchte ich einige animieren sich wenigstens mal auf einer dezentralisierten Plattform umzuschauen.

Wie steht es bei Euch mit den Vorsätzen? Habt ihr welche? Wenn ja warum und wenn nicht, warum nicht?

Dies ist ein #Blogstöckchen und #Fedistöckchen

Ihr könnt dieses Thema in eurem Blog thematisieren, hier in den Kommentaren oder im Fediverse.

Ein Licht für alle …

Für alle die Jemanden verloren haben soll ein Licht erstrahlen.
Es ist immer der „Falsche“ Zeitpunkt wenn solche Verluste geschehen.

Sie sind zu Jung, auf einem Geburtstag, an Karneval, zu Ostern und Weihnachten.

Es scheint als stecke ein System dahinter!

Doch solche Dinge passieren eben, man kann sie nicht vorhersehen oder einplanen.
Es wird keine Rücksicht auf unsere Bedürfnisse ( des Abschies uvm.) und
Empfindungen genommen.

Man muss damit Leben.

Wie man das kann fragt ihr Euch?
Solange ich lebe und mich an Sie alle Erinnere, leben sie in mir weiter!

Ich bin ein Herzmensch!